Nachweis einer Schwangerschaft

Schwangerschaftstest:

Harnprobe, Treffsicherheit: mittel, falsche Ergebnisse möglich, preisgünstig.
Sehr rasch verfügbar, Testdauer: 3-5 min.  Positiv  ca. 7 Tage nach Ausbleiben der Menstruation.

Bestimmung des Schwangerschaftshormons (ß-hCG) aus dem Blut:

Sehr hohe Treffsicherheit, Blutabnahme notwendig, relativ teuer. Sinnvoll, wenn der Verlauf einer Frühschwangerschaft beobachtet werden muss, bzw. zum Ausschluss oder Beweis einer Eileiterschwangerschaft.

Ultraschall:

Untersuchung durch die Vagina (transvaginaler Ultraschall / TVS) bis zur 7./8. Schwangerschaftswoche, danach sind Ultraschalluntersuchungen durch  die Bauchdecke möglich und nur bei besonderen Fragestellungen wird ein transvaginaler Ultraschall durchgeführt.
Verfügbarkeit: sehr leicht (wird in unserer Ordination durchgeführt), ungefährlich für Mutter und Kind.
Dauer: so kurz wie möglich, so lange wie nötig.
Fotodokumentation (sie erhalten einen Fotoausdruck und können auf Wunsch die Bilder auf Ihrem USB Stick speichern, Übersendung via Email ist möglich).
Ab der 5./6. Schwangerschaftswoche: Dottersack sichtbar, bzw. Herzaktion nachweisbar (Wir verwenden ein Ultraschallgerät neuerster Generation).

Weitere Schwangerschaftszeichen: Morgendliche Übelkeit, Brustspannen,
Ab der 16. Bis 20. Schwangerschaftswoche sind Kindesbewegungen spürbar.